Frank Zeller   Drehbuchautor

Auswahl

Nachts Baden

Drama-Komödie

Mittwochabendfilm ARD, NDR/Degeto

Produzenten: Ulrich Stiehm / Oliver Behrmann Aspekt Telefilm

Regie: Ariane Zeller

Kamera: Florian Emmerich, Szenenbild: Iris Trescher, 

Kostüm: Bettina Helmi, Maske: Kitty Kratschke

Redaktion: Christian Granderath / Sabine Holtgreve

Drehort: Palma de Mallorca


Mit Maria Furtwängler, Tijan Marei, Jonathan Berlin, Karsten Antonio Mielke,  Harald Schrott


Filmfest München 2019

Nominiert zum Bernd-Burgemeister-Preis

Filmfest Ludwigshafen 2019 

…ein emotionales und intensives Mutter-Tochter-Drama, ruhig erzählt und mit schöner Musik. "Nachts baden" ist ein sehenswerter Fernsehfilm in der flirrenden Hitze des spanischen Sommers…

(Abendblatt)

Eine "erwachsene Liebesgeschichte" wollte Regisseurin Ariane Zeller nach dem gemeinsam mit ihrem Ehemann Frank verfassten Buch erzählen. Das ist ihr gelungen: Zwei ist ein Kleinod von einem Fernsehfilm: klug, mit lebensnahen, aber nicht neunmalklugen Dialogen, und Figuren, die einem immer nur so sehr auf die Nerven gehen wie sie sich selbst bisweilen.

(Süddeutsche Zeitung)

Zwei

Drama

Mittwochabendfilm ARD, WDR

Produzentin: Susanne Freyer, Akzente Film

Producerin: Karoline Müller

Regie: Ariane Zeller

Kamera: Florian Emmerich, Szenenbild: Adrienne Zeidler, 

Kostüm: Cornelia Streiter, Maske: Birgit Neumeister

Redaktion: Caren Tönnissen, Corina Liedtke

Drehort: Hamburg, Ostsee


Mit Katharina Marie Schubert, Hans Löw


Nominiert zum Grimme-Preis 2018

Der zweite Blick

Drama

ARD/NDR

Produzentin: Heike Richter-Karst, Allmedia

Regie: Ariane Zeller

Kamera: Til Maier, Szenenbild: Renate Schmaderer, 

Kostüm: Christian Kratzert, Maske: Margrit Baxmann

Redaktion: Doris Heinze

 Drehort: Husum


Mit Suzanne von Borsody, Catrin Striebeck, Guntbert Warns, Michael Mendl


Eine erwachsene Liebesgeschichte ohne Verklärung: “Der zweite Blick” von Ariane Zeller ist ein stark besetztes Kammerspiel unter freiem Himmel, das mit dem Mut zur Langsamkeit mehr als nur Midlifekrisen bewältigt und allzu großen Banalitäten trotzt.

(Rainer Tittelbach)

In Entwicklung

Fluchten

Kinofilm Drama


Regie: Ariane Zeller


Historisches Drama über vier Generationen von Frauen, das in mehreren Zeitebenen die Spanne von 1945 (Vertreibung einer allein erziehenden Mutter mit ihrer Tochter aus Pommern) bis ins Jahr 2008 umspannt. 


Nominiert zum Deutschen Drehbuchpreis 2020



Juli im Winter

Fernsehfilm Drama


Produzentin: Tanja Ziegler, Ziegler Film

Producerin: Kirsten Ellerbrake

Regie: Ariane Zeller


Film über eine Familie und eine Vater-Tochter Beziehung, die von der bipolaren Störung der Tochter bestimmt wird.